Verhalten bei einem Brand

Bei einem Feuer in einem Gebäude kommt es auf schnelles Handeln an! Bringen Sie sich und Hilfebedürftige in Sicherheit und alarmieren sie die Feuerwehr.

a) Verhalten bei einem Feuer in der eigenen Wohnung

  1. Ruhe bewahren - geraten Sie nicht in Panik. Versuchen Sie vielmehr andere durch Ihr überlegtes Handeln zu beruhigen.
  2. Verlassen Sie sofort mit allen Haushaltsmitgliedern die Wohnung. Halten Sie Sich nicht damit auf irgendetwas mitzunehmen.
  3. Schließen Sie beim Verlassen der Wohnung jede Tür. So verhindern Sie eine schnelle Brandausbreitung.
  4. Bei starkem Rauch bewegen Sie sich auf allen vieren in Bodennähe und vermeiden Sie das Einatmen von Rauch.
  5. Warnen Sie Mitbewohner und Nachbarn! Nehmen Sie Hilfebedürftige mit.
  6. Rufen Sie die Feuerwehr (112) von außerhalb des Gebäudes.

Wenn Sie die Wohnung nicht verlassen können, schließen Sie die Tür zum Brandraum und stopfen sie die Ritzen mit feuchten Tüchern oder ähnlichem. Rufen sie die Feuerwehr und warten sie am offenen Fenster auf Rettung. Springen Sie niemals aus dem Fenster!

b) Verhalten bei einem Brand im Treppenhaus / einer anderen Wohnung im Haus

  1. Ruhe bewahren - geraten Sie nicht in Panik!
  2. Bleiben Sie in der Wohnung und alarmieren Sie die Feuerwehr.
  3. Schließen Sie die Wohnungstür und dichten Sie Ritzen mit Decken o.ä. ab.
  4. Machen Sie sich am offenen Fenster für die eintreffende Feuerwehr bemerkbar. Niemals springen!
  5. Fliehen Sie unter keinen Umständen durch das verrauchte Treppenhaus. Wenige Atemzüge des Brandrauches führen zur Bewusstlosigkeit und anschließend zum Tod.